Dritter Männer-Treff: Wo stehe ich im geistlichen Wachstum?

Beim dritten Treff der Männer in diesem Jahr am 1. Dezember wurde viel über das Thema “Wachstum im Glauben” nachgedacht. Dabei gingen wir die verschiedenen Stadien eines Menschen in seinem normalen, körperlichen Wachstum durch und verglichen sie mit dem geistlichen Wachstum. Es wurde klar: Nur weil jemand älter wird, bedeutet das noch nicht, dass er reifer geworden ist.

Etwa zwanzig Männer der FeBG umrundeten den Tisch im Erdgeschoss, als jedes einzelne Lebensalter angesprochen und betrachtet wurde. Die Frage, die immer wieder gestellt wurde, lautete “Wo stehst du gerade?” und “Wie komme ich in die nächste Wachstumsphase?”

Säuglingsphase

Säuglinge und Babies leben völlig abhängig von anderen Menschen. Manche bezeichnen dies als sorgenloses Alter – aus einer anderen Perspektive ist es aber auch gleichzeitig ein sehr sorgenvolles Alter!

  • Babies und Kleinkinder können noch nicht klar unterscheiden und handeln rein intuitiv, überlegen nicht viel
  • Wenn Babies Fehler machen, tragen sie schnell die Konsequenzen, man kann ihnen deswegen aber nicht böse sein
  • Sind 100% abhängig von anderen Menschen, würden ohne sie bald sterben
  • Können sehr anstrengend sein, aber die einfache Freude, die sie produzieren, macht alle glücklich
  • Haben oft Erkenntnisse, die sie so klar aussprechen, dass alte Menschen darüber staunen und es lustig finden

Kindheitsphase

Kinder zeigen im Vergleich zu Säuglingen schon ein reiferes Verhalten. Sie können laufen, selbst essen und um Dinge bitten. Sie sind sehr einfach, können aber manchmal auch ganz schön schwierig werden und Nerven kosten.

  • Nur 6 Jahre Zeit, ein Kind zu erziehen, danach nur noch „Beeinflussung“
  • Kinder hängen sehr an Bezugspersonen, schauen aber schon auf andere (sagen noch oft „ich liebe dich“)
  • In dieser Zeit ist die gezeigte Liebe und Einfachheit am größten
  • Aber auch der Trotz und Ungehorsam ist bei Kindern hier schon oft vorhanden (Grenzen austesten)
  • Ganz viele „Warum“-Fragen
  • Hier stehen Eltern und Großeltern in der Pflicht, Kinder gesund zu formen und viel Liebe zu zeigen

Junge-Erwachsenen Phase

Eines der schwersten Altersstufen im Leben eines Menschen ist sicherlich die Pubertäts-Zeit, wenn aus einem Kind ein Erwachsener wird. Aus folgenden Gründen:

  • Teenager und Jugendliche suchen nach Orientierung und Anerkennung, viel mehr als kleine Kinder
  • Hier wird meistens schon der weitere Lebensweg geplant und ausgerichtet (Schule, Ausbildung, Studium)
  • Hier hat man noch Zeit für Dinge, für die später keine Zeit sein werden (Freunde, Erlebnisse, …)
  • Hier können Fehler passieren, die Konsequenzen für das ganze Leben haben werden
  • Teenager und Jugendlichen kann mans schon mehr anvertrauen als Kinder, dennoch muss man sie führend begleiten
  • Ermahnungen und Strafen müssen anders geschehen als in der Kindheitsphase, der Jugendliche will verstehen
  • Verantwortung für sich selbst und andere steigt

Eltern Phase

Wer aus der Jugendzeit zum Vater oder zur Mutter wird, trägt eine ganz andere Verantwortung als früher.

  • Freude, wenn neue Menschen zur Welt kommen, auch wenn der Geburtsprozess oft schwierig ist
  • Viel Liebe, Geduld und Anstrengung notwendig, die nur dann vorhanden sind, wenn die früheren Phasen gesund verlaufen sind
  • Gute Eltern können nur solche werden, wer bestimmte Voraussetzungen erfüllt: Alt genug sein, Familie gegründet haben (Verantwortung übernommen), Nachkommen gezeugt
  • Vorbildliches Leben in jedem Augenblick, denn der Nachwuchs schaut zu
  • Erziehung muss immer liebevoll, gleichmäßig, geduldig, gerecht, vorausschauend und lernfähig sein
  • Selbst Eltern müssen dazu lernen und sind nicht vor Fehlern gefeit.

Großeltern Phase

Ein Lebensabschnitt, der im obigen Bild nicht vorkommt, aber genauso wichtig ist: Wenn die eigenen Kinder selbst Kinder bekommen.

  • Denken manchmal, sie seien in Rente, was Familie betrifft
  • Haben zu Enkeln ganz anderen Bezug als Eltern, offener, umgänglicher
  • Haben Kindern immer noch etwas zu sagen, aber auf andere Art als früher
  • Sollten aufgrund Ihrer Erfahrung und gesammelter Weisheit alle vorherigen Phasen durchlebt haben